German English French
WilTec Wildanger Technik GmbH

Warenkorb:

Kontakt

Kontaktinformation

  •  
     

* Pflichtangaben

Die Auswahl des richtigen Teichfiltersystems.

Für sauberes und algenfreies Teichwasser, bzw. einen klaren Gartenteich und gesunde Fische, ist die Auswahl des richtigen Teichfiltersystems wichtig. Fremdstoffe, wie z.B. Blätter, Pollen und Gräser bringen den Koiteich aus dem Gleichgewicht, so dass das Wasser getrübt wird, der Boden verschlammt. In der Regel hat dies unerwünschtes Algenwachstum zur Folge. Im schlimmsten Fall beginnt der Teich zu kippen. Um das zu verhindern, sollte das Teichfiltersystem auf die Größe und den Besatz des Gartenteiches angepasst werden.

Druckteichfilter oder Durchlaufteichfilter?


Druckteichfilter
eignen sich am besten für kleinere bis mittlere Teichgrößen mit geringen bis mittlerem Fischbesatz. Bei der Verwendung eines Druckteichfilters ist es problemlos möglich, z.B. einen Wasserfall oder einen höher gelegenen Bachlauf mit zu betreiben. Die Platzierung ist versteckt am Teichrand möglich, indem der Filter z.B. im Boden versenkt wird. Die integrierten UVC-Teichklärer beseitigen Bakterien und Keime und tragen so zu einem gesunden Teich bei. Die Geräte sind unkompliziert und schnell zu installieren und lassen sich problemlos reinigen.

Durchlaufteichfilter werden für mittelgroße bis große Teiche eingesetzt und lassen sich durch Zusatzmodule beliebig an die Teichgröße anpassen. Die Mehrkammerfilter mit biologischer Filterwirkung sind auch für Koiteiche mit großem Fischbesatz geeignet. Die Größe des Teichklärers kann individuell an die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden.

Beide Teichfilter kombinieren die mechanische und biologische Reinigung. In den Filtermaterialien siedeln sich Mikroorganismen an, die Keime und Bakterien aus dem Wasser entfernen. Schwebstoffe und Schmutz verbleiben durch die mechanische Filterung im Teichfilter und gelangen nicht mehr ins Teichwasser zurück.


Es dauert etwa 4-6 Wochen, bis sich Filterbakterien in eine ausreichenden Menge im Bioteichfilter angesiedelt haben. Erst nach dieser Zeit ist es sinnvoll, einen UVC-Teichklärer zuzuschalten. Starterbakterien helfen, die Anlaufphase eines neuen Filters zu verkürzen. Es handelt sich bei Starterbakterien um spezielle im Labor gezüchtete Mikroorganismen, durch deren Zugabe man die Anlaufzeit eines Teichfilters erheblich verkürzen kann. Bakterien sind ab einer Temperatur von etwa 10°-12°C aktiv, die Temperatur im Teichfilter sollte nicht über 40°C ansteigen, daher sollte der Teichfilter idealerweise schattig stehen und keiner direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt sein.



1 Artikel

pro Seite

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
  1. In-Line UV-C-Einheit Wasserklärer

    • In-Line UV-C-Unit
    • Kunststoffgehäuse
    • Kompakt
    • Gebrauchssicher
    142,80 €
    inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
    Artikelnummer: 7000468

1 Artikel

pro Seite

Liste  Gitter 

In absteigender Reihenfolge
Alle Preise verstehen sich inklusive der Mehrwertsteuer, zuzüglich der Versandkosten